• Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.

    Wir vertreten die technisch-wissenschaftlichen und wettbewerbsrechtlichen Interessen der Porenbetonhersteller und -vertreiber in Deutschland.

  • Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.

    Wir tragen mit viel Engagement in Normungs- und Fachausschüssen zur technischen Weiterentwicklung des Mauerwerksbaus bei.

  • Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.

    Wir bieten allen Interessierten Informationen
    und praktische Hilfestellung in Fragen des
    modernen Mauerwerksbaus mit Porenbeton.

Mehr Wissen

Der Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. sieht es als seine Aufgabe, alles Wissenswerte über den Baustoff Porenbeton und seine Nutzung zu vermitteln. Das aktuell umfangreichste Werkzeug für Planung und Verarbeitung in gedruckter Form ist das Porenbeton- Handbuch. Es wird derzeit überarbeitet und nach Fertigstellung in seiner 7. Auflage neu herausgegeben. Bereits fertiggestellte Kapitel werden kontinuierlich als PDF im Download-Bereich eingestellt. Wenn Sie über neue Publikationen, Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen und unsere Arbeit informiert werden möchten, registrieren Sie sich bitte mit Ihrer Mail-Adresse im Bereich SERVICES für unseren Newsletter. Sie erhalten dann eine Nachricht, sobald der Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. neue Informationen bereitstellt.

Link zum Porenbeton-Handbuch

6. Internationale Porenbetonkonferenz

Vom 4. bis 6. September 2018 findet die 6. Internationale Porenbetonkonferenz ICAAC in Potsdam statt. Porenbeton-Experten aus aller Welt referieren und diskutieren in der Universität zu Potsdam Themen wie Brandschutz, Wärmeschutz, Nachhaltiges Bauen, Bauen in Regionen mit erhöhtem Erdbebenrisiko, Recycling von Porenbeton sowie neue Produktions- und Verarbeitungstechniken. Zur Teilnahme eingeladen sind neben den technischen Experten der Porenbetonindustrie auch Wissenschaftler und Studierende, Architekten und Tragwerksplaner. Interessenten können ihre Fragen und Vorschläge jederzeit auch an den Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. richten.

Die Teilnahme an der Konferenz kostet für Studierende 125 Euro, für alle anderen Gäste ab 200 Euro – abhängig von der Dauer der geplanten Teilnahme. Die Teilnahme an der Kongress-Exkursion am Nachmittag des 6. September ist für externe Gäste kostenlos. Eine persönliche Anmeldung über die Website des Kongresses ist erforderlich.

Link zur Website 6thICAAC

Quo vadis?

Der Redaktion des Wirtschaftsmagazins "baustoffmarkt" standen der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V., Heinz-Jakob Holland, und Geschäftsführerin Petra Lieback Rede und Antwort. Gemeinsam haben sie Chefredakteur Thorsten Schmidt und seinen Lesern erläutert, mit welchen Zielen der Bundesverband und seine Mitglieder in das Jahr 2018 starten. Transparenz und Kommunikation stehen im Vordergrund der Arbeit. Der persönliche Austausch mit Vertretern der Presse und die enge Zusammenarbeit mit Fachverbänden sowie mit Organisationen, die sich der Förderung nachhaltiger Bau- und Wohnungspolitik widmen, stehen weiterhin im Focus. Denn die deutsche Bauwirtschaft steht vor großen Herausforderungen, denen sich auch die Mitglieder des Bundesverbandes stellen.

Vollständig als PDF anzeigen

Bauen mit Porenbeton

Der Baustoff

Porenbeton ist ein hoch wärmedämmender und nicht brennbarer Massivbaustoff. Seine Stärke ist sein Eigenschaftsprofil, das monolithische Wandkonstruktionen ermöglicht und gleichzeitig alle Anforderungen an den Wärme-, Brand-, Feuchte- und Schallschutz sowie an die Tragfähigkeit von modernen Wohn- und Wirtschaftsbauten erfüllt. Der mineralische Baustoff ist dampfdiffusionsoffen und somit feuchteregulierend, schadstofffrei und emissionsarm und durch sein geringes Volumengewicht einfach und wirtschaftlich auf der Baustelle zu verarbeiten.

ca. 1 m3

Rohstoffe sind lediglich erforderlich, um 4 bis 5 m3 Porenbeton herzustellen

ca. 80 %

seines Volumens besteht aus Luft, ca. 20 % aus Feststoffen

ca. 80 %

der Eigenheime in Deutschland werden mit massivem Mauerwerk errichtet

Bauen mit Porenbeton

Der Verband

Der Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. mit Sitz in Berlin vertritt die technisch-wissenschaftlichen und wettbewerbsrechtlichen Interessen seiner Mitglieder, ist Ansprechpartner für Politik und Wissenschaft und Mitglied in verschiedenen Dachverbänden und Organisationen. Er arbeitet in Normungs- und Fachausschüssen und koordiniert die Gemeinschaftsforschung. Auf europäischer Ebene ist der Bundesverband im EAACA, dem Verband der Europäischen Porenbetonindustrie, aktiv.

58

Jahre ist der Fachverband die Interessenvertretung seiner Mitgliedsunternehmen in Deutschland

8

Mitgliedschaften in Organisationen und Dachverbänden stärken die Interessenvertretung und den Erfahrungsaustausch

12

Unternehmen außerhalb der Porenbetonindustrie unterstützen die Verbandsaufgaben und -ziele als Fördermitglieder

Bauen mit Porenbeton

Die Mitglieder

Die Ordentlichen Mitglieder des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. sind Unternehmen,
die innerhalb Deutschlands Porenbetonprodukte herstellen und/oder vertreiben.

12

Ordentliche
Mitglieder

14

Porenbetonwerke
in Deutschland

6

Porenbeton-
Produktmarken