VERBANDSMELDUNGEN

Verbandsmeldungen

14 % mehr Teilnehmer als im letzten Jahr Für die BAUSEMINARE, die im Osten Deutschlands jährlich veranstaltet werden, interessierten sich in diesem Jahr besonders viele, nämlich über 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Rund 14 % mehr Gäste als im Vorjahr konnten die Veranstalter damit bei den drei Fachveranstaltungen in Dresden, Berlin und Rostock begrüßen. Zum ersten Mal hatte der Kalksandsteinindustrie Ost e.V. die Tagesseminare gemeinsam mit dem Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. organisiert. Beide Verbände sind über die rekordhohe Teilnehmerzahl mehr als erfreut und planen die Organisation weiterer gemeinsamer Veranstaltungen.   Vollständige Verbandsmeldung als PDF anzeigen

Gemeinsam für den Erfolg eines einzigartigen Baustoffs Die Produktion von Porenbeton erreichte erstmalig in den 1950er-Jahren auch in Deutschland einen ihrer Höhepunkte. Erfunden hatte diesen außergewöhnlichen Baustoff in den 1920er-Jahren ein schwedischer Wissenschaftler. Das Ziel seiner vom schwedischen Staat unterstützten Forschung war die Entwicklung eines anorganischen Baumaterials, das aus natürlich vorhandenen Rohstoffen gemischt werden konnte sowie nicht brennbar und vor Fäulnis geschützt sein sollte. 1929 begann die Produktion von „Gasbetong“ in Schweden nach dem von Axel Eriksson entwickelten Verfahren. Innerhalb weniger Jahre entstanden in Schweden zahlreiche neue Produktionsstätten. Der 2. Weltkrieg behinderte zunächst einen vergleichbar schnellen Aufbau der Porenbetonindustrie in Deutschland. Unmittelbar nach Kriegsende allerdings nahm die Produktion des intelligenten Baustoffs, angetrieben von der dramatischen Wohnungsnot, schnell Fahrt auf. Zehn der größten deutschen Produzenten des damals noch als „Gasbeton“ bezeichneten Mauerwerksbaustoffs unterschrieben im August 1959 den Gründungsvertrag für einen Fachverband, der seit 1990 den Namen „Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.“ trägt. Er sollte sich um bundesweit einheitliche Produktionsstandards und die Anpassung des Bausystems Porenbeton an sich wandelnde Anforderungen der Architektur und Bauwirtschaft kümmern. Bereits Anfang der 1950er-Jahre hatte Ludwig Erhard, damals Bundesminister für Wirtschaft, in einer Rede vor dem Bundestag über den Baustoff gesprochen und den Ausbau der Produktionskapazitäten für Porenbeton in Deutschland empfohlen. Vollständige Verbandsmeldung als PDF anzeigen

Mitglieder begrüßen Ausbau der Leistungen für die akademische Ausbildung Am 10. Mai 2019 trafen sich Vertreter der im Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. organisierten Unternehmen turnusgemäß zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung. In diesem Jahr auf der Tagesordnung stand u.a. die Wahl des Vorstands. Im Amt des Vorstandsvorsitzenden bestätigt wurde Heinz-Jakob Holland. Zu seinem Stellvertreter wurde neu Christian Bertmaring berufen. Er ist Geschäftsführer der Baustoffwerke Havelland GmbH & Co. KG und seit zwei Jahren im Vorstand des Bundesverbandes aktiv. Ebenfalls seit zwei Jahren engagiert sich dort Leon Blüggel, Geschäftsführer der DOMAPOR Baustoffwerke GmbH & Co. KG. Auch er wurde wiedergewählt. Julian Cirkel, Geschäftsführer der Cirkel GmbH & Co. KG, wurde neu in den Vorstand gewählt. Es wurde Bilanz gezogen zur Arbeit von Vorstand und Geschäftsstelle, vor allem im letzten Jahr. „Ein Jahr, in dem messbar neue Impulse gesetzt werden konnten“, so Heinz-Jakob Holland. Vorrangiges Ziel bleibe es, den Massivbaustoff Porenbeton und seinen großen Wert für nachhaltiges und energiebewusstes Bauen im Bewusstsein aller Entscheidungsträger zu verankern. Zugleich soll die Unterstützung der akademischen Ausbildung, speziell in den Studiengängen Architektur und Bauingenieurwesen, durch den Bundesverband ausgebaut werden, erklärte Holland mit Blick auf 2019 und 2020. Von links im Bild: Leon Blüggel, Heinz-Jakob Holland, Christian Bertmaring und Julian Cirkel

Dank für die geleistete Arbeit im Ehrenamt Bereits zum Jahreswechsel hatte Renate Busch nach fast 10 Jahren ihr Amt im Vorstand des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. niedergelegt, in dem sie zuletzt die Position der Stellvertretenden Vorsitzenden innehatte. Zum gleichen Zeitpunkt schied sie als Gesellschafterin der Firmengruppe „HANSASTEINE“ sowie als Geschäftsführerin der HANSA Baustoffwerke Parchim GmbH aus. „In ihren vielen aktiven Jahren hat Renate Busch wichtige Weichenstellungen im Verband ebenso besonnen wie sachkundig vorbereitet“, erklärte Heinz-Jakob Holland, Vorstandsvorsitzender des Verbandes im Rahmen der Mitgliederversammlung am 10. Mai 2019 in Wernigerode. „Wir verlieren mit ihr eine besonders geschätzte Kollegin als Gesprächspartnerin, gönnen ihr aber natürlich von Herzen die Chance, nun privaten Anliegen mehr Zeit zu widmen.“

Aufbruchstimmung bei der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. Turnusgemäß trafen sich die Mitglieder des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. am 12. Mai 2017 zu ihrer bereits 119. Mitgliederversammlung. Insgesamt 18 Gesellschafter, Geschäftsführer und Führungskräfte deutscher Porenbetonhersteller folgten der Einladung des Verbandes, der in diesem Jahr nach Dresden lud. Mit einer Präsentation zu geplanten Aktivitäten des Verbandes sorgte Geschäftsführerin Petra Lieback für spürbare Aufbruchstimmung. Alle zwei Jahre wählt die Mitgliederversammlung den vierköpfigen Vorstand des Bundesverbandes. In diesem Jahr wurden zwei der vier Positionen im Vorstand neu besetzt. In seinem Amt als Vorstandsvorsitzender bestätigt wurde Heinz-Jakob Holland (58), Vorsitzender der Geschäftsführung der H+H Deutschland GmbH. Zu seiner Stellvertreterin berufen wurde Renate Busch (59). Die Geschäftsführerin der HANSA Baustoffwerke Parchim GmbH ist bereits seit Jahren im Vorstand des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. aktiv. Neu in den Vorstand gewählt wurden Christian Bertmaring (39), Geschäftsführer der Baustoffwerke Havelland GmbH & Co. KG sowie Leon Blüggel (33), Geschäftsführer der DOMAPOR Baustoffwerke GmbH & Co. KG. Von links im Bild: Heinz-Jakob Holland, Christian Bertmaring, Leon Blüggel und Renate Busch

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstandsvorsitzenden – neue Geschäftsführerin berufen Anlässlich seiner ordentlichen Mitgliederversammlung Ende April 2016 in Brügge wurde Heinz-Jakob Holland, Vorsitzender der Geschäftsführung der H+H Deutschland GmbH, zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. (BVP) gewählt. Er wird damit an der Seite von Rudolf Dombrink (Stellv. Vorsitzender), Renate Busch und Carsten Schlamann die Interessen der Porenbetonhersteller in Deutschland zum gegenseitigen Nutzen zusammenführen und nachhaltig mitbestimmen. Gemeinsam mit der neuen Geschäftsführerin des BVP, Petra Lieback, deren Schwerpunkte die Marketing-Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sind, wird der Vorstand die auf der Mitgliederversammlung beschlossene strategische Neuausrichtung des BVP kurzfristig in einem gemeinsamen Workshop erarbeiten und festlegen. Links: Heinz-Jakob Holland, neuer Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. und gleichzeitig Vorsitzender der Geschäftsführung der H+H Deutschland GmbH Rechts: Petra Lieback, neue Geschäftsführerin des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V.

Kontakt

Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. Kochstraße 6-7 10969 Berlin Tel. +49 (030) 25 92 82 14 E-Mail: info(@)bv-porenbeton.deWeb: www.bv-porenbeton.de

Weiterlesen

KARRIERE

Karriere in der Porenbetonindustrie

Der Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. mit Sitz in Berlin vertritt die technisch-wissenschaft-lichen und wettbewerbsrechtlichen Interessen seiner Mitglieder – 10 Porenbetonhersteller und -vertreiber mit 14 Porenbetonwerken in Deutschland. Er ist Ansprechpartner für Politik und Wissenschaft und trägt mit eigener Forschungsarbeit und viel Engagement in z. B. Normungs- und Fachausschüssen zur technischen Weiterentwicklung des Mauerwerksbaus mit Porenbetonsteinen bei. Zur Unterstützung unseres Bereichsleiters (mittelfristige Nachfolge Ruhestand) suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen engagierten, kommunikationsstarken und technikbegeisterten Bauingenieur / Wirtschaftsingenieur (m/w/d)als Referent Technik und Normung  Ihre Aufgaben Sie unterstützen die Weiterentwicklung und Umsetzung der strategischen Verbandsziele in den Bereichen Technik und Normung. Sie sichten, analysieren und interpretieren nationale und europäische gesetzliche Regelungen sowie Normen für den Baustoff Porenbeton und entwickeln Konzepte bzw. Maßnahmen fürderen Umsetzung. Dazu gehören vor allem folgende Schwerpunktthemen: Bautechnik, Bauphysik sowie Tragwerksplanung und Bauanwendung im konstruktiven Hoch- und Ingenieurbau Technische Interessenvertretung bei Behörden und in nationalen und europäischen Normenausschüssen für Mauersteine / Mauerwerksbau, Wärme-, Feuchte-, Brand- und Schallschutz Zulassungen / Produkte und Produktionstechnik / Nachhaltigkeit und Ökobilanzierung u. w. Koordinierung / Begleitung von Forschungsvorhaben Organisatorische und fachliche Betreuung der verbandsinternen Gremien Hochschulvorträge im Rahmen der akademischen Nachwuchsförderung und Fachseminare Sie beraten und unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei der Implementierung aller relevanten Schwerpunktthemen (Regelungen und Normen etc.), erarbeiten die Inhalte technischer Fachbeiträge und Publikationen in Abstimmung mit der Bereichsleitung sowie PR-Abteilung. Ihr Profil Fundierte Ausbildung in den Bereichen Bauingenieurwesen oder Wirtschafts-Ingenieurwesen mit ersten beruflichen Erfahrungen. Sichere Anwendung von gesetzlichen Regelwerken und Normen auf EU- und Bundesebene im konstruktiven Hoch- und Ingenieurbau. Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Stärke, lösungsorientiertes und eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit, Engagement und Belastbarkeit. Sehr gute Kommunikations- und Beratungsfähigkeiten, sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie Dienstleistungsorientierung. Sicherer Umgang mit MS-Office (Word, PowerPoint, Excel) und digitalen Medien. Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Reisebereitschaft im Rahmen von Tagungen und Veranstaltungen. Unser Angebot Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit mit Gestaltungsfreiräumen, einer der Verantwortung angemessenen Vergütung sowie 30 Tage Urlaub. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Einstiegstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellung per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Vertraulichkeit sichern wir Ihnen selbstverständlich zu. Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.   I   Kochstr. 6-7   I   10969 Berlin Telefon 030 / 25 92 82 14   I   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   I   www.bv-porenbeton.de Stellenausschreibung als PDF anzeigen

Kontakt

Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. Kochstraße 6-7 10969 Berlin Tel. +49 (030) 25 92 82 14 E-Mail: info(@)bv-porenbeton.deWeb: www.bv-porenbeton.de

Weiterlesen

MITGLIEDER

Die Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes und der Forschungsvereinigung Porenbetonindustrie e.V.

Ordentliche Mitglieder

Unternehmen, die innerhalb der Bundesrepublik Deutschland Porenbetonprodukte herstellen und/oder vertreiben. Die in der Übersicht aufgeführten Unternehmen sind Ordentliche Mitglieder des Bundesverbandes und der Forschungsvereinigung Porenbetonindustrie e.V.

DOMAPOR Baustoffwerke GmbHLiepener Straße 217194 Hohen Wangelin Tel. +49 (039933) 73 13 - 0 Fax +49 (039933) 73 13 - 18 info(@)domapor.de www.domapor.de

HANSA Baustoffwerke Parchim GmbH Sternberger Chaussee 1 19370 Parchim Tel. +49 (03871) 62 12 - 0 Fax +49 (03871) 62 12 - 39 info(@)hansa-baustoffwerke.de www.hansa-baustoffwerke.de

H+H Deutschland GmbHVerwaltung/Produktion Industriestraße 3 23829 Wittenborn Tel. +49 (04554) 7 00 - 0 Produktion HammKranstraße 30 59071 Hamm-Uentrop Tel. +49 (02388) 30 70 - 0 Produktion Feuchtwangen Deichmannstr. 2 91555 Feuchtwangen Tel. +49 (0211) 2 98 80 04 - 0 Porenbetonwerk Laussnitz GmbH & Co. KG Werkstraße 9 01936 Laußnitz Tel. +49 (035205) 5 14 - 0 info(@)HplusH.dewww.HplusH.de

PORIT GmbHAm Opel-Prüffeld 363110 Rodgau-Dudenhofen Tel. +49 (06106) 28 09 - 99 Fax +49 (06106) 28 09 - 98 kontakt(@)porit.de www.porit.de

Baustoffwerke Havelland GmbH & Co. KG Veltener Straße 12-13 16515 Oranienburg-Germendorf Tel. +49 (03301) 59 68 - 0 Fax +49 (03301) 53 07 - 02 porenbeton(@)porit-havelland.de www.baustoffwerke-havelland.de

Cirkel GmbH & Co. KG Flaesheimer Straße 605 45721 Haltern am See Tel. +49 (02364) 93 81 - 0 Fax +49 (02364) 93 81 - 99 info(@)cirkel.de www.cirkel.de

Emsländer Baustoffwerke GmbH & Co. KGVerwaltung Rakener Straße 18 49733 Haren/Ems Tel. +49 (05932) 72 71 - 0 Fax +49 (05932) 72 71 - 90 Werk Surwold Wollbrouk 1-5 26903 Surwold Tel. +49 (04965) 91 89 - 0 Fax +49 (04965) 91 89 - 90 kontakt(@)emslaender.de www.emslaender.de

Rodgauer Baustoffwerke GmbH & Co. KG Am Opel-Prüffeld 3 63110 Rodgau-Dudenhofen Tel. +49 (06106) 28 09 - 0 Fax +49 (06106) 28 09 - 40 kontakt(@)rodgauer-baustoffwerke.de www.rodgauer-baustoffwerke.de

Schlamann Porenbetonwerk GmbH Am Kalksandsteinwerk 2 31608 Marklohe Tel. +49 (05021) 97 98 - 0 Fax +49 (05021) 97 98 - 41 lemga(@)schlamann-kg.de www.lemga.de

Wüseke Baustoffwerke GmbH Werk Paderborn Sennelagerstraße 99 33106 Paderborn-Sennelager Tel. +49 (05254) 99 44 - 4 Fax +49 (05254) 99 44 - 99 info-paderborn(@)wueseke.de Werk Sassenberg Zum weißen Stein 3 48336 Sassenberg-Füchtorf Tel. +49 (02583) 93 15 - 0 Fax +49 (02583) 93 15 - 15 info-sassenberg(@)wueseke.de www.wueseke.de

Außerordentliche Mitglieder

Unternehmen, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland Porenbetonprodukte herstellen und/oder vertreiben sowie deren Verbände.

Fördermitglieder

Unternehmen außerhalb der Porenbetonindustrie, welche die Aufgaben und Ziele des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. unterstützen.

Benda-Lutz Skawina Sp. z o.o.Ul. Piłsudskiego 2332-050 Skawina / PolenTel. +48 (012276) 11 10office(@)benda-lutz.com.pl www.benda-lutz.com

Calcis Warstein GmbH & Co. KGRangetriftweg 10859581 WarsteinTel. +49 (05483) 73 92 20info(@)calcis.dewww.calcis.de

Fels Vertriebs und Service GmbH & Co. KGGeheimrat-Ebert-Str. 1238640 GoslarTel. +49 (05321) 7 03 - 0 info(@)fels.dewww.fels.de

Holcim (Deutschland) AGWilly-Brandt-Straße 6920457 HamburgTel. +49 (040) 3 60 02 - 0www.holcim.de 

Masa GmbHWerk Porta WestfalicaOsterkamp 232457 Porta WestfalicaTel. +49 (05731) 6 80 - 0info(@)masa-group.comwww.masa-group.com

SCHAEFER KALK GmbH & Co. KGLouise-Seher-Str. 665582 DiezTel. +49 (06432) 5 03 - 0info(@)schaeferkalk.dewww.schaeferkalk.de

Sievert Baustoffe SE & Co. KG Mühleneschweg 6 49090 Osnabrück Tel. +49 (0541) 60 10 - 0 info(@)sievert.de www.sievert.de

Wehrhahn GmbHMuehlenstraße 1527753 DelmenhorstTel. +49 (04221) 12 71 - 0 mail(@)wehrhahn.dewww.wehrhahn.de

WKB Systems GmbHDaimlerstraße 5-848477 Hörstel+49 (05459) 80 59 – 0info(@)wkb-systems.com www.wkb-systems.com

Weiterlesen

news-02.jpg

PROFIL

Ein starkes Bündnis mit Profil

Der Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. mit Sitz in Berlin vertritt die technisch-wissenschaftlichen und wettbewerbsrechtlichen Interessen seiner Mitglieder – 10 Porenbetonhersteller und -vertreiber mit 14 Porenbetonwerken in Deutschland. Er ist Ansprechpartner für Politik und Wissenschaft sowie seinerseits Mitglied verschiedener Dachverbände wie der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau e.V. (DGfM) und Organisationen. Auf europäischer Ebene ist er im Verband der Europäischen Porenbetonindustrie EAACA aktiv, dem Produzenten aus 17 EU-Staaten sowie aus einem assoziierten Nicht-EU-Staat angehören. Der Verband trägt mit eigener Forschungsarbeit und viel Engagement in z. B. Normungs- und Fachausschüssen zur technischen Weiterentwicklung des Mauerwerksbaus bei und wirkt darüber hinaus in zahlreichen Gremien und Organisationen mit, die sich der Förderung nachhaltiger Bau- und Wohnungspolitik widmen. Ein weiteres Ziel des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. ist es auch, allen Interessierten umfassende Informationen und praktische Hilfestellung in Fragen des modernen Mauerwerksbaus mit Porenbetonsteinen zu bieten.

Neben der wettbewerbsrechtlichen Interessenvertretung zählen vor allem die technischen und wissenschaftlichen Themen zu den Schwerpunkten der Verbandsarbeit. Vertreter der Mitgliedsunternehmen und Mitarbeiter von Bundesverband und Forschungsvereinigung Porenbetonindustrie e.V. arbeiten an verschiedenen Aufgaben- bzw. Sachstellungen sowie Forschungsprojekten in den Verbandsauschüssen „Bautechnik / Anwendungstechnik“ sowie „Umwelt, Wohngesundheit und Produktionstechnik“. Darüber hinaus vertritt der Bundesverband die wirtschaftspolitischen Interessen seiner Mitglieder durch die Mitarbeit in deutschen und europäischen Normungsgremien sowie in externen Ausschüssen. Die Leistungen der BVP-Porenbeton-Informations-GmbH – einer Gesellschaft des Bundesverbandes – sind unter anderem die Koordination von Forschungsprojekten der Porenbetonindustrie, die Öffentlichkeitsarbeit und Internetpräsentation des Verbandes, die Unterstützung der Hochschullehre, die Erstellung von Dokumentationen / Medien und Erbringung von Dienstleistungen. Vorstand Geschäftsführung Büro- & Personalleitung | Finanzen, Rechnungswesen, Statistik & IT | Interessenvertretung | Öffentlichkeitsarbeit BundesverbandPorenbetonindustrie e.V. BVP-Porenbeton-Informations-GmbH Forschungsvereinigung Porenbetonindustrie e.V. Deutsche und europäische Normung / Zulassungen (Brandschutz, Schallschutz, Wärmeschutz, Erdbeben etc.) Vertretung in externen Ausschüssen und Verbänden (DIN, DiBt, EAACA etc.) Verbandsausschüsse: Technischer / anwendungstechnischer Ausschuss sowie Arbeitskreis Umwelt, Wohngesundheit und Produktionstechnik Technische Beratung, Bauanwendung Fachtagungen und -veranstaltungen Mitgliederservice (Intranet) Eigenmittelfinanzierte Forschungsprojekte Patentbeobachtungen Hochschulinformation (Gastvorträge, Werksbesichtigungen, Lehrmaterial) Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Internetauftritt (Verbandswebsite) Erstellung und Vertrieb von Dokumentationen und Medien (Broschüren, Porenbeton-Handbuch und -Berichte, Infoflyer, Filme etc.) Wissenschaftlicher Beirat Drittmittel-Forschung (externe Förderung, z. B. AiF) Publikation von Forschungsergebnissen Zusammenarbeit mit anderen Forschungsvereinigungen der Mauerwerksindustrie

Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.Kochstraße 6-7 10969 Berlin Vereinsregister-Nr.: VR 30302 B Amtsgericht Berlin Geschäftsführung: Petra Lieback BVP-Porenbeton-Informations-GmbH Kochstraße 6-7 10969 Berlin HRB 132726 B Amtsgericht Berlin Geschäftsführung: Petra Lieback Forschungsvereinigung Porenbetonindustrie e.V. Kochstraße 6-7 10969 Berlin Vereinsregister-Nr.: VR 30301 B Amtsgericht Berlin Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Georg Flassenberg

Weiterlesen

KONTAKT

  • Kochstraße 6-7
  • 10969 Berlin
  • Tel.: +49 (030) 25 92 82 14

Bundesverband Porenbetonindustrie e.V.

Kochstraße 6-7
10969 Berlin
Tel.: +49 (030) 25 92 82 14
Fax: +49 (030) 25 92 82 64
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.bv-porenbeton.de

Vereinsregister-Nr. Berlin:
Amtsgericht Berlin VR 30302 B

Verantwortlich für den Inhalt:
Petra Lieback, Geschäftsführerin

Weiterlesen

Diese Website verwendet ausschließlich Cookies zur Analyse der Seitennutzung. Mit dem Besuch unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung dieser Cookies einverstanden. Hinweise zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.